Headbild flach

Mein Weg zum Yogalehrer

Informationen zur offiziell anerkannten Ausbildung
zum Yoga- und Meditationslehrer
(in Anlehnung der Richtlinien des Berufsverbands BDY)
A FWW Siegel 60mm60mm größer

 

Harald und Marlies Reiske (Direktoren)
Roy Eugene Davis, direkter Schüler von Paramahansa Yogananda (Ehrenpräsident)


Die aktuelle Ausbildungsstaffel startet neu am Samstag 18. Februar 2017
Kontaktieren Sie uns gerne!

Yoga ist Jahrtausende alt und war schon immer eine Disziplin auf dem Weg zurück zur Einheit. Im Westen wurde Yoga populär durch die Übungen des Hatha Yoga und dem Nutzen für die Gesundheit. Yoga ist in der Lage Körper, Geist und Seele zu harmonisieren, in Einklang zu bringen. Dies hat die westliche Medizin ebenso erkannt und bietet zur Gesundheitsvorsorge Yogakurse an. In vielen Reha-Kliniken gehören mittlerweile Yoga und Meditation zum Standardprogramm. Immer öfters werden Wege nach Innen und Meditationsanleitungen erwünscht. Dafür ist das Angebot an qualifizierten Lehrern rar.

Die Kriya-Yoga-Akademie bietet eine qualifizierte, umfassende und anerkannte Yogalehrer-Ausbildung an!


Das Besondere ist zudem, dass Sie als Teilnehmer/in wirklich gut und gründlich lernen, wie man lehrt und eine Yogastunde, bzw. einen Yogakurs über 10 fortlaufende Stunden hält. Dazu bekommen Sie jeweils ausgearbeitete Yogastunden als Handout. Dies ist unseres Wissens nach einzigartig. Unser Unterrichtsmaterial begleitet Sie unterstützend bei Ihren künftigen Yogastunden.

    • Was nützt es Ihnen nur zu wissen, wie eine Yogastellung perfekt geht, jedoch kein System erlernt haben, was man beachten und als Vorbereitung und Ausklang lehren muss?
    • Was nützt es Ihnen Asanas, Mudras und Bandhas zu beherrschen ohne den tiefer liegenden Sinn des Yoga erfahren zu haben?
    • Was nützt es Ihnen ein wenig über Meditation zu wissen, jedoch die tiefer liegenden Antworten dazu nicht kennen und auch nicht wissen, wie man Meditation progressiv lehrt?
    • Was nützt Ihnen auswendig gelerntes medizinisches Wissen ohne die Zusammenhänge für den Yogaunterricht zu erkennen? Antje Petershagen, Ärztin und seit über 30 Jahren Yoga praktizierend, wird Sie auf wunderbare verständliche Weise die medizinischen Fachkenntnisse lehren und in Bezug zu Yoga darstellen, sodass Sie auch bei diesem Stoff Ihre Freude daran haben.

Die Kriya-Yoga-Akademie ist zudem als Ausbildungsstätte zu Beantragung der Bildungsprämie anerkannt.
Weitere Info unter www.bildungspraemie.info

yoga


Die Ausbildung umfasst 550 Unterrichtsstunden und ist in 2 Abschnitte eingeteilt.
Sie lehnt sich an die Richtlinien des BDY an (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland)
    • Der 1. Ausbildungsabschnitt umfasst 300 Unterrichtseinheiten (UE).
    • Nach diesen 300 Stunden findet für alle Teilnehmer die erste Yogalehrerprüfung statt. Berits nach dieser Zwischenprüfung erhalten Sie von der Kriya-Yoga-Akademie ein Zeugnis mit dem Titel "Yogaleher/in.
    • Der Vorteil dieser Zwischenprüfung nach 300 UE liegt darin, dass Lernstoff und Prüfungsdruck nicht so groß sind, wie wenn Sie über den ganzen Stoff der 550 UE geprüft werden würden. Mit diesem Zeugnis könnten Sie schon Ihre ersten Unterrichtsstunden starten.
    • Entspannt gehen Sie nun den 2. Ausbildungsabschnitt an.
    • Dieser 2. Ausbildungsabschnitt umfasst weitere 250 Unterrichtseinheiten. Nach diesen weiteren 250 UE  (insgesamt also 550 UE) absolvieren Sie die zweite Yogalehrerprüfung, nun mit ärztlicher Prüfung.
Vorteile der Ausbildung mit 550 Stunden:
Die Ausbildung an der Kriya-Yoga-Akademie mit 550 Stunden gewährleistet I
hnen ein umfassende Ausbildung.
Oftmals werden Ausbildungen mit nur 200, 250 oder 300 Stunden angeboten. Das mag auf den ersten Blick vielleicht interessant sein, doch stellen dann diese Yogalehrer/innen bald fest, dass sie mit diesem Zeugnis nicht sehr viel anfangen können. Zum einem fehlt ihnen natürlich Wissen und zum anderen können sie folgende Kriterien nicht erfüllen, die sie aufgrund der Statuten der jeweiligen Institute leider nicht mehr nachliefern können.

    • Für viele Yogalehrende ist es interessant dem BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland) beizutreten www.yoga.de
    • "Der BDY nimmt ausgebildete Yogalehrende - unabhängig von Tradition und Yogarichtung - als Mitglied auf."  Hierzu ist eine Ausbildung von 500 UE über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahre notwendig (Stand Sept. 2016). Die Ausbildung von 500 UE muss kontinuierlich hintereinander erfolgt sein. Wird eine Zusatzausbildung nach einer längeren Pause angehängt, so kann diese Zusatzausbildung zu Ihrer Grundausbildung nicht dazu addiert werden, um vom BDY anerkannt zu werden. Auch können Ausbildungszeiten von verschiedenen Yogaschulen nicht zusammengezählt werden.
    • Falls Sie die Krankenkassenzulassung anstreben, so ist auch hierzu eine Ausbildung von 500 Stunden über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahre notwendig (Stand Sept. 2016). Die Ausbildung von 500 UE muss kontinuierlich hintereinander erfolgt sein. Wird eine Zusatzausbildung nach einer längeren Pause angehängt, so kann diese Zusatzausbildung zu Ihrer Grundausbildung nicht dazu addiert werden. Auch können die Ausbildungszeien von verschiedenen Yogaschulen nicht zusammengezählt werden.

Headbild flach


Ausbildungsinhalte der 550 UE Ausbildung
Ausbildung in Anlehnung an die Richtlinien des BDY
Die Ausbildungsinhalte werden terminübergreifend gelehrt.
z.B.:


Hatha Yoga                                     Theorie und Praxis:
                                                                 Entspannung, Körperwahrnehmung

                                                                 Körperübungen, Asana, Karana, Mudra, Bandha
                                                                 Beobachtung, Korrektur
                                                                 Möglichkeiten und Grenzen im Yoga-Unterricht

Atem und Pranayama

Unterrichtsgestaltung                  Methodik und Didaktik des Yoga-Unterrichts    
                                                                 Prinzipien der Demonstration und Beobachtung

                                                                 Teilnehmerorientiertes Unterrichten
                                                                 Umgang mit Gruppen
                                                                 Planung, Aufbau und Analyse eines Hatha-Yoga-Gesundheitskurses
                                                                 Planung, Aufbau u. Analyse weiterführender spezieller Yogastunden
                                                                 Planung, Aufbau und Analyse eines Meditationskurses
                                                                         
Unterrichtspraktikum                 Lehrproben mit Feedback
                                                                 Vorstellstunden und Supervision


Pädagogische und                         Rolle des Yogalehrers
psychologische Schulung             Selbst- und Fremdwahrnehmung

Stressmanagement                        Strategien zur Stressbewältigung,
                                                                 Entspannungsmethoden

Geschichte des Yoga                      Geschichte Indiens, Entwicklung des Yoga bis heute
                                                                 Yoga-Persönlichkeiten und -Traditionen

Philosophie, Ethik u. Werte       Philosophische Systeme des Yoga
                                                                 Veden, Upanischaden, Vedanta- und Samkya-Philosophie
                                                                 Yogasutren des Patanjali, Bhagavad Gita, Tantrismus
                                                                 westliche Philosophie
                                                                 Spiritualität

Verschiedene Yoga-Wege             Bhakti Yoga, Karma Yoga, Gyana Yoga, Raja Yoga, Kriya Yoga

Meditation                                      Meditationsarten und Meditationstechniken
                                                                 Gestaltung eines Meditationskurses
                                                                 Meditationsforschung
                                                                 Einsichten und persönliche Schulung

Sanskrit                                           Grundlagen und Rezitation

Medizinische Grundlagen          Haltungs- und Bewegungsapparat, Zelle, Herz-Kreislaufsystem,      
                                                                Lunge und Atmung, vegetatives und zentrales Nervensystem,  
                                                                gesundheitsfördernde Möglichkeiten u. Gefahren im Yoga Unterricht

Erste Hilfe                                      Lebensrettende Maßnahmen

Yoga für Kinder                           Einführung, Besonderheiten im Kinderyoga,
                                                                Kinder- und Yogaphilosophie

Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit Presse- und Medienarbeit, Mediengestaltung

Änderungen vorbehalten

Headbild6

 

Kriya-Yoga-Center Deutschland
Harald und Marlies Reiske
Brunngasse 5, 94032 Passau
Tel. 0851-54283, Fax 0851-7561360
E-Mail info@kriya-yoga.de

Transcendence-Rundbrief
Bestellen Sie hier den deutschen
> Transcendence-Rundbrief
> Leseprobe

Verbandszugehörigkeit
• Berufsverband der Yogalehrenden
   in Deutschland (BDY)
• Internationaler Verband der
   Yogatherapeuten (IAYT)